Werde zum Retter & wähle
Notruf 112

Ausbildung bei der FF Genthin
Zur Seite der Stadt Genthin

Stadt Genthin

Besucher: 169816
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Genthin

Geschwister-Scholl-Straße 47
39307 Genthin

Telefon (03933) 804871

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
www.feuerwehr-genthin.de

Öffnungszeiten:


 

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Genthin ist eine kommunale Einrichtung der Stadt Genthin, deren gesetzlicher Auftrag in der Brandbekämpfung, der technischen Hilfeleistung und der Gefahrenabwehr besteht.

 

Diese Aufgabe wird ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Einwohnern wahrgenommen. Die Vorhaltung einer Feuerwehr ist Pflichtaufgabe jeder Gemeinde.

 

Mehr Informationen bekommen Sie auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Genthin.


Veranstaltungen


28.10.​2020
19:30 Uhr
Digitalfunk
Funkkonzept Funkübungen [mehr]
 
04.11.​2020
19:30 Uhr
OTS Firma Saria / ReFood
Kennenlernen des Schwerpunktobjektes Arbeiten mit dem Feuerwehrplan [mehr]
 
11.11.​2020
19:30 Uhr
 
18.11.​2020
19:30 Uhr
Eisrettung
Taktik bei der Eisrettung Eisrettungsanzug [mehr]
 
25.11.​2020
19:30 Uhr
OTS Pflegeheim Genthin-Wald
Kennenlernen des Schwerpunktobjektes Arbeiten mit dem Feuerwehrplan [mehr]
 
02.12.​2020
19:30 Uhr
 
09.12.​2020
19:30 Uhr
 

Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und Löschwasserbehälter für die Genthiner Feuerwehr

(07. 10. 2020)

Fast genau ein Jahr nachdem die Haushaltsmittel für einen neuen MTF beantragt wurden, konnte das fabrikneue Fahrzeug am Mittwochabend im Beisein von Bürgermeister Matthias Günther feierlich in Dienst gestellt und an die Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr Genthin übergeben werden.

 

Das neue MTF vom Typ Volkswagen T6.1 löst das bisherige vom Typ Volkswagen T4 ab, welches nach 25 Jahren und 305.000 km Laufleistung nicht mehr wirtschaftlich weiter zu betreiben war.

„Das Besondere an dem neuen Fahrzeug ist, dass die Planung und Umsetzung komplett in Eigenregie der Feuerwehr durchgeführt wurden“, berichtete Stadtwehrleiter Achim Schmechtig. So beschäftigten sich die Kameraden Dirk Röber und Michael Voth im Januar intensiv mit dem Thema der Neubeschaffung und der künftigen Ausstattung des Fahrzeugs, heraus kam eine mehrseitige Leistungsbeschreibung.

Als das Serienfahrzeug Ende August geliefert wurde, begannen die beiden Kameraden mit dem Umbau zum Einsatzfahrzeug. In ca. 250 Arbeitsstunden wurden Schaltpläne erstellt und anschließend Sondersignalanlage, Fahrzeug-Ladegerät und Funktechnik im neuen 8-Sitzer verbaut.

Besonders viel Wert bei der Beschaffung wurde auf das Thema „Sehen und gesehen werden“ gelegt. So sind sowohl die Hauptscheinwerfer und Rückleuchten des Buses als auch die Sondersignalanlage komplett in moderner LED-Technik ausgeführt. An der Heckklappe sorgt eine retroreflektierende Warnmarkierung in rot und neongelb für eine erhöhte Sichtbarkeit bei Tag und Nacht.

Zur weiteren Ausstattung zählen ein permanenter Allradantrieb und ein Schlechtwegefahrwerk, was ein besseres Vorankommen abseits von Straßen oder bei Schnee ermöglicht. Ein Automatikgetriebe entlastet den Fahrer bei Einsatzfahrten. Der Zweiliter-Dieselmotor leistet 150 PS und entspricht der aktuellen Abgasstufe EURO6.

Parksensoren und eine Rückfahrkamera erleichtern zudem das Einparken und das Rangieren an einen Anhänger. Klimaanlage und Standheizung sorgen Sommer wie Winter stets für angenehme Temperaturen im Innenraum. Airbags, ABS oder ESP waren im alten Bus nicht vorhanden, im neuen Bus sind sie serienmäßig und sorgen somit für deutlich mehr Sicherheit.

 

An den Beschaffungskosten von ca. 58.000€ beteiligt sich der Landkreis Jerichower Land mit 25.000€, da das Fahrzeug im Rahmen des Fachdienstes ABC auch für den Katastrophenschutz im Landkreis genutzt wird. Durch die Eigenleistung der Kameraden konnten geschätzt 6000€ eingespart werden.

Für die Genthiner Kameraden ist das MTF das erste Neufahrzeug seit der Indienststellung der Drehleiter im Jahr 1999, alle anderen Neuzugänge bei den Einsatzfahrzeugen waren seitdem stets Gebrauchtfahrzeuge gewesen. Insgesamt liegt der Altersdurchschnitt aller 28 Fahrzeuge in den neun Ortswehren bei 21 Jahren, wobei das älteste Fahrzeug bereits seit 35 Jahren im Einsatzdienst steht.  

 

Ein 5000 Liter fassender mobiler Löschwasserbehälter zählt künftig zur Ausstattung der Ortsfeuerwehr Altenplathow. Dieser kommt immer dann zum Einsatz, wenn an einem Ort mit fehlender Löschwasserversorgung über einen längeren Zeitraum große Mengen Löschwasser benötigt werden, so z.B. bei Waldbränden. Der Behälter wird an der Einsatzstelle aufgebaut und dann von den im Pendelverkehr eingesetzten Tanklöschfahrzeugen befüllt, er dient als Puffer an der Einsatzstelle. Die Brandbekämpfung kann dadurch ohne Unterbrechungen durchgeführt werden. Bisher wurde für diese Aufgabe ein Tanklöschfahrzeug eingesetzt, welches dann im Pendelverkehr fehlte.

Auch bei einer Wasserförderung über eine lange Wegestrecke kann der Löschwasserbehälter als Puffer an der Einsatzstelle eingesetzt werden. Sollte es dann zu einem Problem in der Förderstrecke kommen, können die Löscharbeiten erstmal ohne Unterbrechung weiterlaufen.

Für den Löschwasserbehälter investierte die Stadt Genthin 1000€, einen weiteren Behälter erhält die Stadt demnächst aus einer Landesbeschaffung.

Foto zur Meldung: Neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und Löschwasserbehälter für die Genthiner Feuerwehr
Foto: Neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und Löschwasserbehälter für die Genthiner Feuerwehr

Waldbrandgefahr

 

 

Warnstufe 1

 

[mehr]

Wetterwarnung

https://www.dwd.de/DWD/warnungen/warnapp_gemeinden/json/warnungen_gemeinde_map_de.png