Werde zum Retter & wähle
Notruf 112

Ausbildung bei der FF Genthin
Zur Seite der Stadt Genthin

Stadt Genthin

Besucher: 197393
Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Herzlich Willkommen

1874 - 2024 = 150 Jahre FF Genthin!150 Jahre FF Genthin

Am 28. März 2024 begeht die Freiwillige Feuerwehr Genthin das 150-jährige Jubiläum ihres Bestehens. Die Jugendfeuerwehr Genthin feiert in diesem Rahmen das 32-jährige Bestehen.

Als eine der Dienstältesten Freiwillige Feuerwehren im Landkreis Jerichower Land und der Region, stehen wir an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr ehrenamtlich für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger und zum Schutz des Gemeinwohls bereit. 

Unzählige Stunden wurden und werden durch die rund 30 Einsatzkräfte für Ausbildung und Einsätze geleistet. In unserer Jugendfeuerwehr engagieren sich aktuell rund 20 Mädchen und Jungen, welche im 14-tägigen Rhythmus ihren Ausbildungsdienst durchführen.

Unser Vorhaben ist es, die Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen gemeinsam mit der Bevölkerung, den örtlichen Industrie- und Gewerbebetrieben, unseren Partnern und Freunden, aber auch mit unseren Familien würdig zu begehen.

Das soll am 12.04.2024 mit einer kirchlichen Andacht sowie einer anschließenden Festsitzung und am 18.05.2024 im Rahmen eines Familientages für die Bevölkerung unter dem Motto „Feuerwehr zum Anfassen“ geschehen.

Insofern wendet sich die Freiwillige Feuerwehr Genthin mit der Bitte um Unterstützung der Gestaltung unserer Feierlichkeiten an Sie, sei es eine Geldspende oder auch eine Sachspende.

Wir würden uns auf Ihre Zusage per Mail () oder Telefon (03933/804871), aber auch im persönlichen Gespräch freuen. Gerne stehen wir für weitere Informationen zur Verfügung.

Im Falle einer Geldspende überweisen Sie diese bitte auf folgendes Konto:

Feuerwehrverein Altenplathow e.V., IBAN: DE66 8105 3272 0502 0050 76 unter dem Verwendungszweck „150 Jahre FF Genthin“.

Selbstverständlich bekommen Sie eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt ausgestellt.

Terminübersicht:

Freitag, 12.04.2024

17:00 Uhr

kirchliche Andacht in der St. Trinitatis Kirche Genthin

(öffentliche Veranstaltung)

Freitag, 12.04.2024

18:30 Uhr

Festsitzung im Lindenhof Genthin

(geladene Gäste)

Samstag, 18.05.2024

10:00 Uhr bis

16:00 Uhr

Familientag für die Bevölkerung

"Feuerwehr zum Anfassen"

Feuerwache Genthin Mitte

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Genthin ist eine kommunale Einrichtung der Stadt Genthin, deren gesetzlicher Auftrag in der Brandbekämpfung, der technischen Hilfeleistung und der Gefahrenabwehr besteht.

 

Diese Aufgabe wird ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Einwohnern wahrgenommen. Die Vorhaltung einer Feuerwehr ist Pflichtaufgabe jeder Gemeinde.

 

Die jetzige Struktur der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Genthin entstand im Zuge der Gemeindegebietsreform zum 01.07.2012, die Gesamtwehr besteht aus den Ortsfeuerwehren

  • Altenplathow

  • Dretzel

  • Genthin

  • Gladau

  • Mützel

  • Paplitz

  • Parchen

  • Schopsdorf

  • Tucheim

 

Die eigenständig agierenden Ortsfeuerwehren (OF) gliedern sich in  folgenden Abteilungen:

  • Einsatzabteilung

  • Alters- und Ehrenabteilung

  • Frauenabteilung (in fast jeder OF)

  • Jugendfeuerwehr (Genthin, Gladau, Mützel, Parchen, Schopsdorf, Tucheim mit 60 Jugendfeuerwehr-Mitgliedern)

  • Kinderfeuerwehr (Schopsdorf)

 

Insgesamt gehören derzeit 300 Frauen und Männer den neun Ortswehren der Stadt Genthin an, davon leisten rund 180 Feuerwehrangehörige ihren anspruchsvollen Dienst in den Einsatzabteilungen. Diese tragen die Hauptlast der Aufgaben in den Ortsfeuerwehren mit dem gesetzlichen Auftrag Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Katastrophenschutz und
nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr.

 

Im Jahr 2021 wurden durch die neun Ortsfeuerwehren der Stadt Genthin 236 Einsätze abgewickelt, im Jahre 2020 waren es  266 Alarmierungen. Der Schwerpunkt verlagerte sich nach 1990 von der Brandbekämpfung zur Technischen Hilfeleistung und Umweltschutz.

 

Signifikant für das Jahr 2021 waren mehrere schwere Verkehrsunfälle mit Toten und Verletzten, verbunden mit psychischen Belastungsmomenten für die Einsatzkräfte. Seit Jahren ist eine spürbare Zunahme der Einsätze zur Unterstützung des Rettungsdienstes (Türnotöffnungen, Tragehilfe und Notarzt-Zubringer) in der Kernstadt zu verzeichnen.
Der bisherige Jahresverlauf 2022 ist geprägt durch eine fordernde Zunahme der Wald-und Vegetationsbrände, der Alarmierungen durch BMA und eine zweitägige Flächenlage durch den Orkan “Zeynep“.

 

Seit 1990 wurden bei schweren Verkehrsunfällen durch die Feuerwehr Genthin 70 Personen aus ihrer Notlage (eingeklemmt in den völlig deformierten Fahrzeug- Karossen) in Teamarbeit mit dem DRK-Rettungsdienst befreit, für 40 Menschen kam leider jede Hilfe zu spät. Die Feuerwehr konnte die Personen nur noch tot aus den Fahrzeugen bergen.

 

In den letzten 32 Jahren wurde die Feuerwehr Genthin zu  mehr als 70 Wohnungsbränden alarmiert, diese hatten zur Folge:

  • 3 Tote

  • 33 Verletzte

  • Erhebliche materielle Schäden und Unermessliche ideelle Schäden

Waldbrandgefahr

 

 

Warnstufe 1

 

 

[mehr]

Wetterwarnung

https://www.dwd.de/DWD/warnungen/warnapp_gemeinden/json/warnungen_gemeinde_map_de.png