Werde zum Retter & wähle
Notruf 112

Ausbildung bei der FF Genthin
Zur Seite der Stadt Genthin

Stadt Genthin

Besucher: 177719
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

"Heiße Nacht" für 52 Feuerwehrmänner/-frauen aus der Region Genthin

 Zwei Einsätze innerhalb von 3 Stunden lassen keine Zeit für Schlaf

 

24.07.2011 Genthin (mv)

Gleich 4 Kellerbrände, verteilt auf 4 von 5 Eingängen eines Mehrfamilienhauses, sorgten heute früh für einen Großeinsatz der Feuerwehr in der Genthiner Keplerstraße. Um 05:08 Uhr wurde zunächst der Löschzug der Feuerwehren Genthin und Altenplathow in die Keplerstraße 22 alarmiert. Noch bevor das erste Fahrzeug die Feuerwache verlässt, veranlasst Stadtwehrleiter Achim Schmechtig die Alarmierung der Ortsfeurwehr Mützel zur Unterstützung der eigenen Kräfte, vorallem Atemschutz-Geräteträger werden benötigt.

Einsatz 24.07.2011

Während die Löscharbeiten im Eingang 22 noch laufen, ergibt die Lageerkundung eine weitere, größere, Brandstelle im Eingang 20, sofort werden die Feuerwehren aus Kade und Parchen alarmiert und mit einem zweiten C-Rohr die Brandbekämpfung im Eingang 20 eingeleitet. Nach dem Absuchen der restlichen 3 Eingänge werden 2 weitere, kleinere, Brandstellen gefunden, daraufhin wird die Ortsfeuerwehr Tucheim nachalarmiert. Nachdem die Löscharbeiten beendet waren, wurde das Gebäude mit Hilfe von 3 Hochleistungslüftern belüftet. Insgesamt waren beim Einsatz 52 Kameraden und Kameradinnen aus 6 Feuerwehren mit 11 Einsatzfahrzeugen gebunden, allein 22 Kameraden waren unter schwerem Atemschutz tätig um die Feuer zu löschen und das Gebäude vom giftigem Brandrauch zu befreien. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden, jedoch entstand an der Gebäudetechnik zur Ver- und Entsorgung teils erheblicher Sachschaden.Einsatz 24.07.2011

Das Ausmaß dieses Einsatzes weckte bei einigen Einsatzkräften Erinnerungen an den 14.03.2010. Damals brannte es innerhalb von 19 Minuten in drei verschiedenen Straßen, ebenfalls im Keller.

 

Für die Kameraden der Ortsfeuerwehren Genthin und Altenplathow war dies bereits der zweite Einsatz in dieser Nacht. Um 01:25 Uhr meldete ein Anrufer der Leitstelle in Burg eine Rauchentwicklung in der Poststraße Nr. 4. Vor Ort konnten die Kamerden jedoch nichts feststellen, sodass, wiedereinmal, von einer Böswilligen Alarmierung der Einsatzkräfte ausgegangen werden muss.

Waldbrandgefahr

 

 

Warnstufe 1

 

[mehr]

Wetterwarnung

https://www.dwd.de/DWD/warnungen/warnapp_gemeinden/json/warnungen_gemeinde_map_de.png