Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Wir als Teil der Umweltfeuerwehr

Gerätewagen Gefahrgut

 

Die Umweltfeuerwehr Jerichower Land als Teil der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Genthin

 

Ein Feuerwehreinsatz, bei dem gefährliche Stoffe und Güter im Spiel sind und bei Bränden mit gefährlicher Auswirkung des Brandrauches ist ein zügiges und sicheres Handeln der Feuerwehreinsatzkräfte erforderlich.

 

Dieses sichere Handeln wird bestimmt durch den Ausbildungsstand der Kameraden und der Ausstattung mit Spezialtechnik.

 

Erkannte Defizite bei Einsätzen führte Mitte der 90-er Jahre in der FF Genthin zu Überlegungen, gemeinsam mit dem Landkreis eine Sondereinheit für derartige Einsätze aufzubauen. Daraufhin kam es am 28.06.1996 zur Bildung des Gefahrstoff-Zuges Jerichower Land, in dem neben der Feuerwehr Genthin auch die Wehren aus Kade, Wulkow und Zerben maßgeblich mitwirken - zusätzlich zu den Aufgaben in der eigenen Feuerwehr.

 

Gemeinsam mit einer weiteren Sondereinheit, dem Zug Dekontamination/Retten aus den FF Gommern, Gerwisch und Möckern, stellt der Gefahrstoffzug komplex die „Umweltfeuerwehr" des Landkreises dar.

 

GWG 3

 

Die speziell ausgebildeten Kameraden kommen immer dann zur Unterstützung örtlich zuständiger Feuerwehren zum Einsatz, wenn Gefahren durch Atomare, Biologische oder Chemische Stoffe auftreten.

 

Im Mittelpunkt der Arbeit der Umweltfeuerwehr steht der Schutz von Leben und Gesundheit sowie der Umwelt.

 

 

 

 

GW-Mess

GW meß

 

 GW-GefahrgutGWG 3

 

MTW Altenplathow

MTW Altenplathow